Der Tag der Musik 2017

Unter dem Motto „Musiklandschaften: Orchestergipfel“ fand vom 16. bis 18. Juni 2017 der Tag der Musik im gesamten Bundesgebiet statt. Ziel war es, gemeinsam ein Zeichen für den Schutz und die Förderung der Kulturellen Vielfalt zu setzen, die eng mit einem lebendigen Kulturleben vor Ort verbunden ist.

Die besondere Aufmerksamkeit des diesjährigen Tages der Musik richtete sich auf das Zusammenspiel in musikalischen Ensembles. Auf Initiative des Landesmusikrates Rheinland-Pfalz fand in diesem Jahr im Rahmen der bundesweiten Aktion des Deutschen Musikrates der Orchestergipfel Rheinland-Pfalz statt, der die Bedeutung der Klangkörper in Deutschland in den Fokus rückte. Die Berufsorchester wie die Ensembles des Amateurmusizierens leisten einen wesentlichen Beitrag zur Kulturellen Vielfalt in Deutschland. Neugierde auf das Unbekannte, das Fremde, und das Bewusstsein für den Wert kreativen Schaffens zu stärken, sind zwei zentrale Botschaften des Deutschen Musikrates, für die der Orchestergipfel des Landesmusikrates Rheinland-Pfalz ein herausragendes Beispiel war.

Neben den Veranstaltungen der Orchester und Ensembles beteiligten sich zahlreiche Projekte und Initiativen am bundesweiten Tag der Musik 2017 des Deutschen Musikrates. Die Kulturelle Vielfalt wurde zum Beispiel beim „4. Regionalen Musikfest Wolfenbüttel“, das eine Plattform für 3000 aktive Musiker der Region Braunschweig bot, bei der Mitmach-Aktion der Bertelsmann Stiftung zum gemeinsamen Singen des eigens komponierten Liedes „Musik den ganzen Tag“, oder auch beim Konzert der Jugendsinfonieorchester Schwerin und Solingen in der Landeshauptstadt Schwerin sichtbar.

 
 
Unsere Förderer und Partner:
© 2017 by Deutscher Musikrat