Der Tag der Musik 2015

Der siebte Tag der Musik fand 2015 vom 19. bis 21. Juni mit rund 1.500 Veranstaltungen und 100.000 Mitwirkenden im gesamten Bundesgebiet statt. Das Motto „ERBE schützen – VIELFALT leben – ZUKUNFT bauen“ rückte das zehnjährige Jubiläum der UNESCO-Konvention zum Schutz der Kulturellen Vielfalt in den Blickpunkt der politischen und medialen Öffentlichkeit.

Den Auftakt für den Tag der Musik bildete der im Mai stattfindende Musikschulkongress, organisiert vom Verband deutscher Musikschulen, der mit seinem Motto „MusikLeben – Erbe. Vielfalt. Zukunft“ den Schutz und die Förderung der Vielfalt kultureller Ausdrucksformen thematisierte. Hierzu Prof. Ulrich Rademacher, Bundesvorsitzender des Verbandes deutscher Musikschulen: „Der Verband deutscher Musikschulen setzt sich als Trägerverband der rund 950 öffentlichen Musikschulen in Deutschland und als Mitglied des Deutschen Musikrates für den Schutz und die Förderung der Kulturellen Vielfalt ein. Nur gemeinsam kann es gelingen, der zunehmenden Bedrohung unserer Kulturellen Vielfalt erfolgreich zu begegnen.“

Mit der Carl Bechstein Stiftung wurde ein weiterer Partner erstmalig beim Tag der Musik eingebunden und eröffnete das Wochenende in Berlin mit zwei Konzerten der Stiftungsstipendiaten. Prof. Christian Höppner, Generalsekretär des Deutschen Musikrates und Kuratoriumsvorsitzender der Carl Bechstein Stiftung: „Mit der Doppelpremiere, der erstmaligen Beteiligung des Deutschen Musikschultages und der Carl Bechstein Stiftung, sind zwei weitere Partner beim Tag der Musik dabei, die sich für die musikalische Vielfalt engagieren. Die Gesellschaft lässt gerade bei Kindern und Jugendlichen zu oft kreative Potentiale brach liegen. Die Nachwuchs- und Begabtenförderung in der musikalischen Arbeit mit Kindern und Jugendlichen sowie das generationenübergreifende gemeinsame Musizieren bilden die Basis für die kulturelle Entwicklung und Vielfalt in Deutschland.“

Das Thema Kulturelle Vielfalt wurde auch in der Ausgabe 03/15 des Musikforums „Immaterielles Kulturerbe. Erben für Fortgeschrittene“ und im Fokusartikel „Wir sind das Kulturerbe“ beleuchtet.

 

 

 
 
Unsere Förderer und Partner:
© 2017 by Deutscher Musikrat