VERANSTALTUNGEN 2019

Juli 2019
21.07.2019
München
Sphärische Klänge von schlichter Schönheit: UniChor singt Frank Martins Messe für Doppelchor
MÜNCHEN, 27. April 2019 ̶ Im Jahre 1922 schrieb der 32-jährige Schweizer Frank Martin die ersten Teile der Messe, welche er nach einer Pause von vier Jahren zu der heute bekannten Form komplettierte. Damit gilt die Messe für Doppelchor als eines der frühesten Werke Martins. Nach der Vervollständigung der Messe landete sie jedoch erst einmal in der sprichwörtlichen Schublade – und schlummerte dort unglaubliche 40 Jahre vor der Öffentlichkeit verborgen vor sich hin. Martin gab an, dass er die Messe frei und aus einer tiefen Religiosität heraus geschrieben habe, welche er als eine eher private Sache empfand. Berühmt geworden ist das Zitat, diese Messe sei „eine Sache zwischen Gott und ihm“. Glücklicherweise entdeckte der Kantor Franz W. Brunnert vermutlich durch einen Zufall die Messe im Jahr 1962 und es kam ein Jahr darauf in Hamburg zur Uraufführung des Werkes. Aufgrund der außerordentlichen Schönheit und emotionalen Wirkung der Musik wurde die Messe für Doppelchor sehr schnell bekannt.

Die Messe für zwei vierstimmige Chöre besteht aus den für eine lateinische Messe üblichen Teilen: Kyrie, Gloria, Credo, Sanctus, Benedictus und Agnus Dei. Martin verwendet viele pentatonische und kirchentonale Elemente, auch gregorianische Einflüsse kann man heraushören. Zahlreiche komplexe Harmonie- und Taktwechsel sowie weit ausladende Phrasen stellen hohe Anforderungen an Chor und Dirigenten. Die Musik wirkt eigentümlich schlicht und doch zugleich prächtig und strahlend, teilweise sogar mit „archaischem“ Charakter. Romantischer Überschwang ist dem Werk fremd, und doch geht es dem Zuhörer unmittelbar und tief zu Herzen.

Der Chor unter der Leitung von Anna Verena Egger widmet sich neben der Martin-Messe unter anderem geistlichen Werken der Renaissance von Tallis, Byrd und Taverner.

Frank Martin – Messe pour double chœur a cappella
Geistliche Werke der Renaissance

Sonntag, 21. Juli 2019, 20.00 Uhr
Montag, 22. Juli 2019, 20.00 Uhr

Große Aula der Ludwig-Maximilians-Universität
Geschwister-Scholl-Platz 1

UniversitätsChor München
Anna Verena Egger (Leitung)
22.07.2019
München
Sphärische Klänge von schlichter Schönheit: UniChor singt Frank Martins Messe für Doppelchor
MÜNCHEN, 27. April 2019 ̶ Im Jahre 1922 schrieb der 32-jährige Schweizer Frank Martin die ersten Teile der Messe, welche er nach einer Pause von vier Jahren zu der heute bekannten Form komplettierte. Damit gilt die Messe für Doppelchor als eines der frühesten Werke Martins. Nach der Vervollständigung der Messe landete sie jedoch erst einmal in der sprichwörtlichen Schublade – und schlummerte dort unglaubliche 40 Jahre vor der Öffentlichkeit verborgen vor sich hin. Martin gab an, dass er die Messe frei und aus einer tiefen Religiosität heraus geschrieben habe, welche er als eine eher private Sache empfand. Berühmt geworden ist das Zitat, diese Messe sei „eine Sache zwischen Gott und ihm“. Glücklicherweise entdeckte der Kantor Franz W. Brunnert vermutlich durch einen Zufall die Messe im Jahr 1962 und es kam ein Jahr darauf in Hamburg zur Uraufführung des Werkes. Aufgrund der außerordentlichen Schönheit und emotionalen Wirkung der Musik wurde die Messe für Doppelchor sehr schnell bekannt.

Die Messe für zwei vierstimmige Chöre besteht aus den für eine lateinische Messe üblichen Teilen: Kyrie, Gloria, Credo, Sanctus, Benedictus und Agnus Dei. Martin verwendet viele pentatonische und kirchentonale Elemente, auch gregorianische Einflüsse kann man heraushören. Zahlreiche komplexe Harmonie- und Taktwechsel sowie weit ausladende Phrasen stellen hohe Anforderungen an Chor und Dirigenten. Die Musik wirkt eigentümlich schlicht und doch zugleich prächtig und strahlend, teilweise sogar mit „archaischem“ Charakter. Romantischer Überschwang ist dem Werk fremd, und doch geht es dem Zuhörer unmittelbar und tief zu Herzen.

Der Chor unter der Leitung von Anna Verena Egger widmet sich neben der Martin-Messe unter anderem geistlichen Werken der Renaissance von Tallis, Byrd und Taverner.

Frank Martin – Messe pour double chœur a cappella
Geistliche Werke der Renaissance

Sonntag, 21. Juli 2019, 20.00 Uhr
Montag, 22. Juli 2019, 20.00 Uhr

Große Aula der Ludwig-Maximilians-Universität
Geschwister-Scholl-Platz 1

UniversitätsChor München
Anna Verena Egger (Leitung)
28.07.2019
Sebnitz
MUSIK IN PETER-PAUL · Konzertreihe in der Ev.‑Luth. Stadtkirche Sebnitz · 6. Konzert 2019: »Sommernachtsträume« … englisch-deutsche Klangwelten
ensemble ponticello (Dresden/Frankfurt a.M./Hamburg/Innsbruck)
August 2019
11.08.2019
Sebnitz
MUSIK IN PETER-PAUL · Konzertreihe in der Ev.‑Luth. Stadtkirche Sebnitz · 7. Konzert 2019: »Majn Cholem – Mein Traum«
Blaue Stunde Berlin – Klezmer und jiddische Lieder

Birgit Lorenz · voc/cl/fl,
Matthias Hackmann · git/voc,
Ahmet Tirgil · vl/voc
14.08.2019 - 14.08.2019
Albstadt-Lautlingen
Ferienführung
Führung mit Ursula Eppler
25.08.2019
Hinterhermsdorf
»Liederwiese« – Konzert zum Kirchweihfest
Marie und Uwe Krauß (Dresden) · voc/ukulele/mharp/kazoo
September 2019
07.09.2019
Kleve
"GOTT STRAHLT WIE DIE SONNE"
Pfarrer Martin Schell, Kinderchor der Ev. Kirchengemeinde Kleve, Leitung Annedore und Thomas Tesche
08.09.2019
Ebstorf
Tag des Offenen Denkmals®
Col. Reb Custer
08.09.2019 - 08.09.2019
Albstadt-Lautlingen
Tag des offenen Denkmals
Fuhrungen mit Ursula Eppler
29.09.2019
Kleve
"HIMMEL UND ERDE"
Kinderchor der Ev. Kirchengemeinde Kleve, Leitung Annedore und Thomas Tesche
Oktober 2019
03.10.2019
Hanau
Instrumenten-Workshop mit Anschlusskonzert
Helga Krech (Musikpädagogin und Pianistin)
November 2019
09.11.2019
Kleve
"VOCE MEA"
Gottfried August Homilius: Unser Vater / Hans Leo Hassler: Pater noster / Maurice Duruflé: Notre Père / Wolfgang Stockmeier: Vater unser / Costanzo Porta: "Voce mea" / Thomas Hanelt: "Voce mea"
Vokalensemble der Ev. Kirchengemeinde Kleve, Michael Behrendt (Orgel), Leitung Thomas Tesche
16.11.2019 - 16.11.2019
Albstadt-Lautlingen
Tag der Hausmusik
Schüler der Musik- und Kunstschule Albstadt
16.11.2019
Kleve
JAZZ MISSA BREVIS
Pfarrer Achim Rohländer, Kantorei der Ev. Kirchengemeinde Kleve, Mikula Schulz (Piano), Thomas Tesche (Leitung)
22.11.2019
Sankt Ingbert
Talente in Concert
Ltg. und Organisation:
Barbara Barthruff (Konzertpianistin und Flötistin)

Solisten: NN
23.11.2019
Kleve
GOSPEL-TIME
Pfarrer Georg Freuling, Jugendchor der Ev. Kirchengemeinde Kleve, Leitung Annedore und Thomas Tesche
30.11.2019 - 30.11.2019
Leipzig
Adventskonzert
Markkleeberger Vocalisten e.V. Ltg: Brain Radins
Moderation: Marco Rüdiger
Dezember 2019
07.12.2019 - 07.12.2019
Albstadt-Lautlingen
Eröffnung der Sonderausstellung "Musikschulen ab dem 18. Jahrhundert"
Dr. Volker Jehle, Ursula Eppler
14.12.2019
Kleve
CAROL-SERVICE
Pfarrerin Elisabeth Schell, Mitglieder des Vokalensembles der Ev. Kirchengemeinde Kleve, Leitung Thomas Tesche
25.12.2019
Sebnitz
Christmette – Musik im Gottes­dienst am 1. Christtag
u.a. mit der alten Sebnitzer Metten­musik von Christian Gottlob August Bergt (1771 – 1837)

Solisten, Peter-Pauls-Kantorei Sebnitz, Barock-Collegium Sebnitz-Neustadt, weitere Instrumentalisten

Leitung: Kantor Albrecht Päßler
29.12.2019 - 29.12.2019
Albstadt-Lautlingen
Weihnachtsführung
Ursula Eppler
Mai 2020
10.05.2020 - 10.05.2020
Leipzig
" Musik verbindet"
Chor Budysin Ltg: Michael Janze
Markkleebeger Vocalisten e.V. Ltg. Brain Radins
Piano: Gina Mihai
Moderation: Marco Rüdiger
 
 
Unsere Förderer und Partner:
© 2018 by Deutscher Musikrat