EUROPEAN WORKSHOP FOR CONTEMPORARY MUSIC 2009


AUGEN-BLICKE

Für das Programm des European Workshop 2009 haben Deutscher Musikrat und Warschauer Herbst erstmals einen großen Kompositionsauftrag vergeben.

Das neue Werk stammt von dem Berliner Komponisten André Werner und befasst sich unter dem Titel Augen-Blicke mit den ästhetischen und philosophischen Implikationen der Fotografie. Integraler Bestandteil dieser Komposition ist eine Performance der Künstlerin Heike Schuppelius, die grundlegende Aspekte des Themas visualisieren wird.

Daneben wird eine neue Arbeit des jungen polnischen Komponisten Filip Matuszewski zu hören sein, die auf Vorschlag des Warschauer Herbstes vom Deutschlandfunk in Auftrag gegeben wurde. Auch Karol Nepelskis Komposition PRIMORDIUM: Naturalia erlebt im Rahmen des Workshops seine Uraufführung. Als epochales Werk des 20. Jahrhunderts erklingt außerdem Iannis Xenakis Komposition Thalleïn.

Für ein spannendes und vielfältiges Konzerterlebnis beim Auftritt des European Workshop for Contemporary Music ist also gesorgt. Den Abschluss des Workshops bildet regelmäßig ein Konzert beim Warschauer Herbst, gefolgt von Gastspielen in vielen europäischen Ländern.


Termine

Workshop des European Workshop for Contemporary Music
in der Musikhochschule Fréderic Chopin in Warschau

Probenphase vom 17. - 23. September 2009

Filmvorführung am 17. September 2009 um 19.30 Uhr für die Teilnehmer des EWCM in der Deutschen Botschaft in Warschau

Konzert des European Workshop for Contemporary Music
am Donnerstag, den 24. September 2009 um 19.30 Uhr
im Witold Lutosławski Saal des Polnischen Rundfunks

c/o Warschauer Herbst 2009
vom 18. - 26. September 2009


Konzert des European Workshop for Contemporary Music
am Dienstag, den 6. Oktober 2009 um 20.00 Uhr
im Festspielhaus Hellerau

c/o TonLagen
Dresdner Festival der Zeitgenössischen Musiken
vom 1. - 17. Oktober 2009

Programm

Filip Matuszewski
ZuM (UA)

Auftragskomposition des Deutschlandfunks

Iannis Xenakis
Thalleïn (1984)

- Pause -

Karol Nepelski
PRIMORDIUM : Naturalia (UA)

Auftragskomposition des „Warschauer Herbstes“

André Werner
AUGEN-BLICKE (UA)
mit einer Visualisierung von Heike Schuppelius

Auftragskomposition des Deutschen Musikrates und des „Warschauer Herbstes“


Weitere Informationen zum Programm



Partner